perfection Gratis bloggen bei
myblog.de

Welcome


Rakkasai or Pea
volljährig
Musikjunkie




Credits


Blog
free counters

Auch im Jahre 2008 habe ich fleißig Texte geschrieben

Selbstmord
Das Schicksal spielt gern Katz und Maus,
treibt dich aufs Meer hinaus,
willst nicht mehr leben auf dieser Welt,
hoffst dass dein Boot am Felsen zerschellt.

Das Schicksal hat die Karten schon gelegt,
Der Wind der über die Meere fegt,
hattest es nie so leicht und bequem,
wie manch anderer auf dieser grausamen Welt.

Da ein Felsen in der dunklen Nacht,
der Sesenmann erwacht,
schwingt seine Sense über dir,
tausend kleine Stücke treiben auf dem Meer.

Lang kein junges Leben mehr,
was auf dieser Weise verging.

4Years
There will never be a return,
back into the history we played,
tears are flowing, my eyes burn,
swinging passionately my blade.

Seeing in your apologizing eyes,
but i know, you only give me lies,
I'll never want to hear your voice
again, no you still have the choice.

Don't go, please don't depart,
four years I knew nothing,
begged that you obey your hear,
a present you'll never want to bring.

Thought that you've gone forever,
wanted to believe it's the end forever,
thought that time would'nt repeat itself
and now I'm cursing myself.

Sanduhr im Wind
Gefangen hinter einem großen Zaun,
scheint immer sinnlos ab zuhauen,
gibt es doch kein Sonnenlicht,
das sich in den Fenstern bricht.

Habe oft versucht zu entfliehen,
mich vor der Zukunft zu verziehen,
gab dem Stundenglas wahllos Risse,
wie ich mein altes Leben vermisse.

Dachte nie daran was würde ich tun,
wenn ich es schaffe zu entfliehen,
wollte keine Gedanken von dem Sand der Zeit,
von dem der Zukunft und Vergangenheit.

Habe immer daran gedacht,
habe endlose Stunden damit verbracht,
zu denken in der Zukunft liegt das Licht,
deshalb hinterfragte ich auch nicht.

Spektrum des Regenbogens
Du sahest hin, aber sahest es nicht,
anstatt zu helfen und mir bei zu stehen,
ließest du mich mit einem Grinsen allein,
allein bei der Ausgeburt der Hölle.

Du selbst fandest es toll wenn ich wieder kam,
im Spektrum des Regenbogens bemalt,
wenn man mich nicht wieder erkannte,
nach jedem Besuch meinerseits.

Ich kam zu dir zurück, hatte immer wieder Hoffnung,
du würdest mich schon vor ihm beschützen,
doch jedes Mal ließest du mich gehen,
jedes Mal schicktest du mich ins falsche Paradies.

Blame
You just see what you want to,
never tried to get behind this wall,
had a clue what paint I went trough
that I'm smiling while I fall.

Never read between the lines,
just asking, why you never tried,
now I'm running out of signs,
but it's the only way I want to decide.

You can't put the blame on me,
you saw me begging on my knees,
wanting someone hug me while I cry,
but I know, I'll never get it 'till I die.

Freundschaft
Bunt gefleckte Blumenwiese,
im Licht erstrahlt dein Glanz,
Vertrauen lautet die Devise,
fehl am Platz ist Intoleranz.

Wir wissen alles, und doch nichts,
wollen entdecken die sieben Meere,
ohne dich scheint alles leere,
ohne dich bin ich nur ein Taugenichts.

Vernunft gibst du mir,
wenn ich es verlang von dir,
du bist stetig an unserem Ort,
könntest niemals von hier fort.

Auch im schwarzen Schein,
mag gerne bei dir verweiln,
denn du spendest mir Wärme,
die ich doch stehts ersehnte.